Erste Worte

Mein Name ist Ruben Knoll, ich bin 32 und möchte die Welt ein klein wenig besser machen.

Seit 2012 bin ich nun Freiberufler, habe zwei kleine Agenturen gegründet, zwei eingetragene Vereine, habe einen unbekannten Pianisten auf Welttournee geschickt und arbeite nun seit anderthalb Jahren an der TU Braunschweig, wo wir eine Plattform entwickeln, die Partizipation und Innovation unterstützt und so einen maßgeblichen Anteil zum dortigen Campusleben beiträgt.

In all den Jahren ist es mir immer mehr bewusst geworden, dass es oft an Möglichkeiten, bürokratischen Hürden, Konservatismus, einer Finanzierung oder einfach an Mut fehlt, etwas zu wagen – seine Idee zu verwirklichen. Ich war immer derjenige der gesagt hat, cool, wir machen das. Ich hatte nie einen Plan, wie das funktionieren sollte, aber das muss man sich ja nicht anmerken lassen. Ich konnte Dinge nie oder kann sie immernoch nicht und dennoch versuche ich es. Das alles hat bisher nur funktioniert, weil ich so großartige Menschen kennenlernen durfte, die ihre Arbeit verstehen und sich voller Hingabe und einem Blick für Sinnigkeit mit den gestellten Aufgaben auseindersetzen.

Aufgrund dessen möchte ich es nun wagen, das Kollektiv guut mit zu gründen, um all diese Menschen zu verbinden und um Projekte und Ideen zu realisieren. Und dies sinnhaft und nicht profitorientiert. Wir wollen unser Wissen nutzen, um gute Ideen und Vorhaben umzusetzen. Wir wollen einen positiven Beitrag zu einer gesunden Gesellschaft beitragen – Wir fördern Partizipation und entwickeln mit und für Individuen, Organisa­tionen und Orte neue und kreative Lösungen mit dem Ziel, diese in ihr unter­nehmerisches Handeln zu integrieren.

Mit unseren Ansätzen geben wir Impulse, entwickeln Konzepte und lassen neue Strukturen Wirklichkeit werden. Gemeinsam wollen wir damit Zukunftsfähigkeit für Menschen, Orte und Organisationen schaffen und gleichzeitig eine gesellschaftliche Wirkung erzielen.

Ich bin gespannt, wohin uns diese Reise führt.

 

Beitragsbild: Mathias Wasik

Ruben Knoll
Ruben Knoll
Doing things differently since 1986.